Bei der Erstellung von Berichten in Survey&Report steht Ihnen eine große Bandbreite an Tabellen und Diagrammen zur Auswahl, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Ergebnisse bestmöglich zu präsentieren. Das Positionierungsmodell ist speziell für den Fragetyp der Doppelmatrix geeignet, da diese Ihnen die Chance bietet verschiedene Variablen in einer einzigen Tabelle abzubilden.

Im rechten Beispiel wurden Umfrageteilnehmer angewiesen unterschiedliche Themengebiete auf einer Skala von eins bis fünf zu bewerten und zur gleichen Zeit deren Bedeutung einzuschätzen.

Im oberen rechten Feld finden Sie die Antworten, denen die Befragten eine hohe Bewertung und auch hohe Bedeutung zugewiesen haben. Die Antworten, die Umfrageteilnehmer sehr hoch bewertet haben, aber denen Sie eine eher niedrige Bedeutung zugeschrieben haben, werden Ihnen im unteren rechten Feld angezeigt. Im unteren linken Feld sehen Sie die Antworten mit einer niedrigen Bewertung, sowie die mit einer niedrigen Bedeutung und im oberen linken Feld können Sie die Antworten erkennen, welchen die Befragten eine niedrige Bewertung, jedoch hohe Bedeutung zugemessen haben.

Durch die Verwendung des Positionierungsmodells erhalten Sie einen besseren Überblick über Bereiche, die  priorisiert werden sollten und verbessert werden müsse. In unserem Beispiel würde der Aufwand und Fokus auf den Themen im oberen linken Feld gelegt werden. (Niedrige Bewertung, aber Wichtig)

Die Stadtgemeinde von Gotland Region Gotland, einer unserer Kunden, nutzt erfolgreich die Positionierung, um u.a. Ihre Ergebnisse optimal zu präsentieren.

“Der Vorteil des Positionierungsdiagramms ist für uns, dass wir neben der Möglichkeit die Antworten anzuzeigen, zudem auch eine Gewichtung der Antworten zu sehen bekommen. Dadurch können wir besser einschätzen, wo wir unsere Energie investieren sollten”, erklärt Ulf Bendelin von Region Gotland.

Im Handbuch und den Hilfetexten der Software können Sie mehr über die unterschiedlichen Tabellen und Diagrammtypen erfahren.